Kinder, Kinder . . . oder: wer erzieht wen . . . und wie

Kinder, Kinder . . . oder: wer erzieht wen . . . und wie
9,60 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit ca. 10 Werktage

  • XL261336
Dies ist kein Ratgeber für "richtige" Erziehung, sondern hier werden Geschichten über Erziehen... mehr
Produktinformationen "Kinder, Kinder . . . oder: wer erzieht wen . . . und wie"
Dies ist kein Ratgeber für "richtige" Erziehung, sondern hier werden Geschichten über Erziehen erzählt, wie sie ein Vater erlebte und was er dabei für Ideen gehabt hat - und auf welche er jetzt in der Rückschau gekommen ist - vielleicht anregend, vielleicht erheiternd, vielleicht ... Zum Geleit oder: Warum denn das auch noch? Ja, ich denke, es könnte von Nutzen sein, gleich zu Anfang zu sagen, warum und wofür ich dieses Büchlein geschrieben haben. Nun, zuallererst natürlich auch aus dem Grund, weil ich stolz darauf bin, was meine Kinder geleistet haben - sie sind groß geworden, erwachsen, haben sich für ihre Wege entschieden (mit denen ich durchaus nicht immer einverstanden war) und sie haben mich viel gelehrt. Vieles begreife ich erst allmählich, einiges habe ich wahrscheinlich schon wieder vergessen. Nein, nicht "richtig" vergessen, aber vergessen, dass ich es von ihnen gelernt habe. Jetzt, wo die eigenen Kinder also groß sind, habe ich Zeit gefunden, über die Zeit mit ihnen nachzudenken. Da ist mir viel in den Sinn gekommen, was ich gelernt habe, was ich früher hätte lernen können (wenn ich gewollt hätte! Das unterscheidet mich nicht von meinen Kindern ...) und mir ist deutlich geworden, wie viel ich ihnen zu (ver-)danken habe. Nun, dies ist ein Buch, das sich mit Erziehung beschäftigt - mit Erziehen, einer Tätigkeit, die sich immer wieder im Miteinander vollzieht. Oder, wie es ein bekannter Kollege einmal formuliert hat, Beziehung kommt vor allem. Erziehung stellt für mich daher immer so etwas dar, wie eine von Liebe und Respekt getragene Begegnung. Das fiel mir anfangs manchmal sehr, sehr schwer - besonders zu der Zeit, als unsere Kinder uns in dem Sinne "ausgeliefert" waren, als wir - die Eltern - die alleinige Sorge dafür trugen, dass sie mit dem Lebensnotwendigen versorgt und gepflegt wurden. Da ich jetzt mehr Zeit habe, habe ich mir die Zeit genommen, einiges von dem aufzuschreiben, was aus meiner Sicht vielleicht, manchmal oder gelegentlich anregend und unterstützend sein könnte, wenn jemand anders, wie z.B. Sie, die Sie dieses Buch zur Hand genommen haben, vor ähnlichen Fragen oder Herausforderungen steht. Sie haben also keinen Ratgeber für richtige Erziehung in der Hand, sondern Geschichten über Erziehen, wie sie ein Vater erlebt und was er dabei für Ideen gehabt hat und auf welche er jetzt gekommen ist. Vielleicht anregend, vielleicht erheiternd, vielleicht ... In diesem Sinne wünsche ich Ihnen auch viel Spaß und Freude und viele eigene Ideen.
Weiterführende Links zu "Kinder, Kinder . . . oder: wer erzieht wen . . . und wie"
Zuletzt angesehen